Georg Stratmann

Lebendige Fotografie lässt Neues entstehen, sie zerstört niemals. Sie verkündet die Würde des Menschen. Lebendige Fotografie ist bereits positiv in ihren Anfängen, sie singt ein Loblied auf das Leben.

– Berenice Abbot –

Aufgewachsen bin ich im „Ruhrpott“. Durch die Schenkung einer einfachen Kamera kam ich mit 15 Jahren zum Fotografieren. Den Rollfilm musste man einlegen und einfädeln. Wollte man ein neues Bild machen, musste man den Film mittels Hebel neu spannen. Tat man dies nicht, entstand bei diesem Kameratyp eine Doppelbelichtung. Und genau dies ist mir Anfangs öfter passiert. Dabei entstand so manches interessante Bild.

Meine erste Ausbildung hatte selbstverständlich etwas mit der Industrie im Kohlenpott zu tun. Aber zum Abschluss meiner Ausbildung machte ich mir schon Gedanken, ob der Bergbau meine Zukunft ist. Der Entschluss war schnell gefasst, ich fing nach der ersten eine zweite Ausbildung an. Zwischenzeitlich kaufte ich mir eine erste analoge Kamera.
Nach bestandener Prüfung war ich berufsbedingt viel unterwegs. Erst nur in Deutschland. Mein erster größerer Arbeitseinsatz war in der Nähe von Pforzheim. Wochenweise war ich unterwegs. Dazu gehörten unter anderem auch Berlin, München und Freiburg. Durch das Reisen gab es auch viel zu sehen und zu fotografieren. Freiburg wurde meine neue Heimat. Seit 2000 bin ich Mitglied im Fotoclub Dreisamtal.

Durch einen weiteren Jobwechsel wurde mein Arbeitsfeld weiter vergrößert. Europa war mein neuer Arbeitsplatz. Dieser Job führte mich aber auch nach Indien. Aus einer geplanten Woche wurden drei. Nach einer Woche traute ich mich allein, bewaffnet mit der Kamera, unter die Menschenmenge. Die Farben der Natur, die vielen Menschen, arm und reich, die Kontraste konnten nicht größer sein. Ich habe hunderte von Bildern gemacht, ein absolutes Highlight.
Heute ist eine digitale Kamera im Einsatz. Auch das Equipment an Objektiven sowie weiteres Zubehör wurde erweitert. Wenn möglich fahre ich einmal jährlich für eine Woche in meine alte Heimat, um Freunde zu besuchen, aber auch zum Fotografieren. Hauptaugenmerk ist die frühere Industriekultur, die heute unter Denkmalschutz steht. Weitere Schwerpunkte meiner Fotografie sind Spiegelungen, Architektur und Natur.

Seit meinen Ruhestand bereise ich mit meiner Frau Europa. Die Kameraausrüstung immer dabei. In den letzten Jahren haben wir, neben Deutschland, Frankreich und Dänemark bereist.

Georg

Kontakt: stratmann-georg@mailbox.org

Dänemark

Eis & Schnee

Jaipur – Menschen einer Stadt

Natur

Oldtimer

Ruhrpott

Monatsbilder der Clubmitglieder

Zufallsbild Februar

Monatsbilder Februar

Alle Monatsbilder

Zuletzt geänderte Seiten

Nächste Termine

Fototraining
Mo, 26.02.2024

Riedisheim
So, 03.03.2024

L&A: Mitglieder-Profile
Mo, 04.03.2024

Eins reicht?
Mo, 11.03.2024

Videos aufnehmen
Mo, 25.03.2024

Hinweis

Mitglieder des Clubs bitte per mail an kontakt [at] fotoclub-dreisamtal.de für die Seite registrieren lassen.

An/Abmelden